Die Dame hinter dem Vorhang

Rezension

Titel: Die Dame hinter dem Vorhang

Autorin: Veronika Peters

Verlag: Wunderraum

Preis: 20.00€

Seiten: 283

Klappentext:

‚Ich kenne Edith, wie niemand sonst sie kennt.

Meine Familie dient ihrer bereits in der dritten Generation.‘

Welch ein Abenteuer! An einem Maimorgen im Jahr 1927 verlässt Jane Banister, Enkelin des Gärtners auf Renishaw, den Landsitz der Sitwells. Sie geht nach Lodon, um in den Dienst von Edith Sitwell zu treten. Jane hat schon einiges über die exzentrische Dichterin und deren einflussreichen Freundeskreis gehört. Edith gibt in der Hauptstadt Soireen, liebt große Auftritte und hat sogar Kontakte ins Königshaus. Doch als Ediths Vertraute lernt Jane auch die Dame hinter dem Vorhang kennen und den Preis, den das unangepasste Leben fordert.

Intro:

Als Jane als Gesellschafterin und Mädchen für alles in den Dienst der extravaganten Dichterin Edith Sitwell beitritt, weiß Sie noch nicht was sie dort alles erwarten wird. Durch die seit Kindesbeinen an bestehende Freundschaft zwischen Jane’s Mutter und Edith, bekommt Jane die einmalige Chance die Welt zu bereisen und Dinge zu erleben, die sie sonst nie erlebt hätte. Aber Jane’s Leben an Edith’s Seite ist nicht nur abwechslungsreich und glamourös sondern hat auch seine Schattenseiten.

Edith Sitwell’s Leben war nie leicht. Angefangen mit einer schweren Kindheit. Ihre Eltern bevorzugten eindeutig ihre beiden Brüder Oswell und Sacheverell. Ihre eigene Mutter wollte schon gleich nach Edith’s Geburt nichts mit ihrer Tochter zu tun haben da sie für sie nicht schön genug aussah. Als Erwachsene entsprach sie nicht dem damals geltenden Idealbild einer Frau. Sie war sehr groß gewachsen, was ihr oft negative Aufmerksamkeit bescherte. Obwohl sie ihrer Leidenschaft dem Schreiben, nachging und Dichterin wurde hatte sie es in diesem Beruf nicht immer leicht.

Im Buch wird alles aus der Sicht der jungen Jane erzählt. Jane ist als Protagonistin sehr sympathisch rübergekommen. Trotz ihrer jungen Jahre begibt sie sich in Edith’s Gesellschaft und steht ihr in allen Lebenssituationen bei.

Die Autorin Veronika Peters mischt bei ‚Die Dame hinter dem Vorhang‘ zugleich Fiktion mit Fakten. Sie orientiert sich dabei an der historischen Figur und Dichterin Edith Sitwell und erzählt den Lesern aus ihrem beindruckenden und vielfältigem Leben.

Ich fand das Buch ziemlich spannend, den schreibstill flüßig und die Kapitel übersichtlich kurz. Die Gestaltung auf dem Hardcover fand ich sehr ansprechend und hat gut zu der Geschichte gepasst. Ich würde das Buch sofort weiterempfehlen und gebe es 4 Sternen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s